ScaRemedy®-Narbentherapie

ScaRemedy®-Narbentherapie

Narben sind häufig Schmerzauslöser im Organismus, die aber oft nicht als Krankheitsursache erkannt werden.

Zudem sind viele Narben direkt schmerzhaft oder führen in dem betroffenem Gebiet zu einem "komischen Gefühl". Auch kommt es durch Verklebung und Verwachsung der Faszien und des Bindegewebens zu vielfältigen Störungen im Körper. Insbesondere bei Kaiserschnittnarben sind viele Struckturen durchtrennt. Eine Narbentherapie löst diese Verwachsungen und Verklebungen, sodass eine Linderung meist sofort spürbar ist. Normalerweise sind 4 bis 6 Behandlungen für einen dauerhaften Therapieerfolg notwendig, vereinzelt genügt aber auch schon eine einzige Sitzung.

Wie wirkt die Therapie?

Bei der Narbentherapie nach Bornemann kombinieren wir eine Unterflutung mit speziellen Medikamenten mit einer pneumomechanischen Behandlung. Durch die spezielle Injektion mit ausgewählten Medikamenten in Kombination mit einem örtlichen Betäubungsmittel können wir die Störfelder im verhärteten Narbengewebe auflösen. Unsere Erfahrung zeigt, dass durch die anschließende physikalische Behandlung die verhärteten Narben außerdem weicher, elastischer und schmerzfreier werden. Auch ein positiver kosmetischer Effekt stellt sich ein: Die Narben erscheinen blasser und flacher.

Diese Narbenentstörung führt zu einer Entlastung des Bindegewebes und damit oft zu einer Linderung bei Rückenbeschwerden. Gerade bei Schmerzen nach Kaiserschnitten, Blinddarm-Operationen, Eingriffen an Hüfte, Knie und Fuß sowie nach kosmetischen Operationen lohnt es sich, ein Störfeld durch Narben auszuschließen bzw. zu beseitigen.

Was kann behandelt werden?

  • chronische Schmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
  • Narbenschmerzen
  • Phantomschmerzen
  • neurologische Störungen

Detaillierte Auskunft über Narben als Krankheitsursache finden Sie unter Patienteninfo.